Busch-Jaeger Architektenbroschüre puls 3-2008 - bei Flipedia.

Busch-Jaeger Architektenbroschüre puls 3-2008

44 Seiten, bei Flipedia.

puls 03 | 2008 MAGAZI N FÜ R BEWEGU NG I N DER ARCH ITEKTU R 03 | 2008 Bauen im Bestand Sanierung mit Konzept Hotel Daniel in Graz von A2 HOTELCONCEPT und STUDIO AISSLINGER Fusion Architecture ­ über den Umgang mit dem Bestand Elektroinstallation in der Altbausanierung Konzertsaal in Köthen von Busmann + Haberer Alt und Neu im Dialog ­ zu Besuch bei Anderhalten Architekten » Editorial Stefan Forster hat sich der Aufgabe Wohnungsbau verschrieben. Zahlreiche Preise erhielt er für den Umbau von Plattenbausiedlungen. Zur Sache: Bauen im Bestand puls im Gespräch mit Stefan Forster von Stefan Forster Architekten War der Umbau früher doch eher ein Stiefkind der Architektur, so hat sich die aktuelle Wahrnehmung verändert. Woran liegt das? Der Grund hierfür liegt darin, dass es mittlerweile einen gewaltigen Sanierungsstau bei gleichzeitigem Nachlassen der Neubauaktivitäten gibt. Durch die gewaltige Anstrengung des Umbaus Ost, der nun fast abgeschlossen ist, wurden in den letzten 15 Jahren in Westdeutschland kaum mehr Investitionen in die Instandsetzung getätigt. Dies gilt es nun aufzuholen. In welcher Gebäudekategorie sehen Sie das größte zukünftige Potenzial für Sanierungen? Das wohl wichtigste Gebiet ist mit Sicherheit der Wohnungsbau. Hier geht es vor allem bei weiter ansteigenden Energiekosten um die energetische Sanierung und Aufrüstung der Gebäude. Falls dies nicht mittelfristig geschieht, sind viele Gebäude wegen zu hoher Nebenkosten perspektivisch nicht mehr vermietbar. Stefan Forster Architekten Ihr Büro ist seit über zehn Jahren auf Wohnungsbau spezialisiert ­ was reizt Sie an Sanierungsprojekten besonders? Zunächst ist der Umbau in puntco Entwurfsgestaltung einfacher. Während man beim Neubau das kreative Problem des weißen Papiers hat, findet man beim Umbau schon etwas vor, mit dem man sich auseinandersetzen muss. Welche Spezialkenntnisse benötigt man für die Sanierung von Wohnungsprojekten? Ich glaube nicht, dass man für Sanierungen über besondere Spezialkenntnisse verfügen muss. Es geht eher darum, die Logik des Vorgefunden zu begreifen und die architektonische Intervention mit dem System des Bestandes in Einklang zu bringen. Das heißt, nicht gegen das Gebäude, sondern mit dem Gebäude zu arbeiten. Am Ende steht immer die Frage der Kosten-Nutzen-Relation als abschließendes Kriterium über die Realisierung des Projektes. Worauf legen Sie bei Ihren Projekten besonderen Wert? Das Ergebnis der Sanierung muss immer eine Wohnung sein, die auf dem freien Markt konkurrenzfähig ist. Sie muss so neutral sein, dass sie möglichst viele potenzielle Mieter anspricht und den Anforderungen an das Wohnen in der heutigen Zeit gerecht wird. Hier formuliert sich ein gewisser ,,Ewigkeitsanspruch": Die von uns geschaffene Architektur sollte mehrere Jahrzehnte überdauern und auch dann weiterhin transformierbar sein. Vorbild ist für uns der Altbau der Gründerzeit, der ­ über 100 Jahre alt ­ immer wieder umgebaut und saniert wird. De...

Bitte aktivieren Sie die Javascript Unterstützung Ihres Browsers, um diesen Katalog zu nutzen.